Die Kunst des Verlierens.


(Heute mal keine Hörbuchbesprechung. Die niedrige Beitragsfrequenz auf dem Blog liegt daran, dass ich zur Zeit oft GOT höre. Einen Teil dieses Riesenwerkes hatte ich schon mal besprochen und über weitere Teile zu berichten, scheint mir nicht sinnvoll. Demnächst kommt aber die Besprechung zu Amerikanisches Idyll von Philip Roth.) Gestern war es fast soweit. Deutschland… Die Kunst des Verlierens. weiterlesen

Hundert Jahre Einsamkeit. Gabriel García Márquez.


Hm, was soll man sagen, wenn man sich an so einen Klassiker wagt und dann sehr ernüchtert ist. Oder einfach befürchtet, den Herrn Márquez nicht verstanden zu haben. Die Geschichte in „Hundert Jahre Einsamkeit“ hat viele zauberhafte Momente. Allein es fehlt ein roter Faden sie alle zu verbinden. Respektive, der rote Faden blitzt anhand von… Hundert Jahre Einsamkeit. Gabriel García Márquez. weiterlesen

Three Oaks. Dan Adams.


Western-Stories haben es schwer in Europa. Auch wenn es nach den goldenen 1950 – 1970er Jahren immer wieder Revivals gab, wie Kinobeispiele zeigen. Man denke an Young Guns (1988), Maverick (1994, mit dem unsäglichen deutschen Zusatztitel „Den Colt am Gürtel, ein As im Ärmel“), Wild Wild West (1999) oder jüngst Tarantinos The Hateful 8 (2015).… Three Oaks. Dan Adams. weiterlesen

Die beste meiner Welten. Elan Mastai.


Ist es die beste Zeitreisestory, die es je gab? Das fragt man sich beim Hören von Die beste meiner Welten immer wieder. Bis, ja bis, man unwillkürlich schreien möchte: „Nein, tu das nicht!“ Denn, als Elan Mastai auf die Zielgerade seines unglaublichen Romans einbiegt, geht ihm plötzlich die Luft aus. Eine andere Erklärung fällt mir… Die beste meiner Welten. Elan Mastai. weiterlesen

Wie man die Zeit anhält. Matt Haig.


Das Wichtigste vorweg: Christoph Maria Herbst kann auch ernst. Wie man die Zeit anhält liest er dem oft tiefgängigen Plot angemessen. Nur selten fühlt man sich an seine Comedy-Rollen erinnert, ganz aus seiner schauspielerischen Haut kann er aber nicht. Die Story ist keine Zeitreisegeschichte im eigentlichen Sinne. So wie in Die vielen Leben des Harry… Wie man die Zeit anhält. Matt Haig. weiterlesen

Ein Reif von Bronze. Stephan M. Rother.


Und da hat er den Leser/Hörer ganz schnell wieder, der Autor Stephan M. Rother. Der zweite Teil der Königschroniken beginnt mit einem Prolog, „einige Jahre zuvor“, schließt also nicht gleich und unmittelbar an das Ende von Ein Reif von Eisen an. Dennoch genügt eine kurze Umschau – schon weiß der Leser/Hörer, dass er zurück ist.… Ein Reif von Bronze. Stephan M. Rother. weiterlesen

Im Untergrund. Patrizia Schlosser


„Oha, was ist denn das?“, dachte ich zuerst, als ich kurz in die erste Folge von Im Untergrund reinhörte. Der Audible Original Podcast beginnt mit O-Tönen eines bayerischen Polizisten und man fragt sich was soll das bedeuten? Es dauert ein paar Minuten, bis man das Setting des Podcasts begreift, etwas hinderlich sind dabei die Musik-Elemente.… Im Untergrund. Patrizia Schlosser weiterlesen