Love. Stephen King.


Ein King aus den 00er Jahren dieses Jahrhunderts – leider nicht gerade die beste Phase des Meisters. Man braucht tatsächlich etwas Geduld, um den Takt dieser komplexen Geschichte entspannt zu genießen. Doch dann wird sie zum reinen Hörvergnügen.

Scott Landon, ein berühmter Schriftsteller, wurde ermordet. Zwei Jahre nach dem Tod arbeitet seine Frau Linsey dieses Ereignis und ihre Beziehung auf. Täglich, alleine mit sich. Dabei verschwimmen Gegenwart und Vergangenheit für Linsey und den Hörer. Bis Scotts Gabe, die Reise in eine geheime Welt, sich Linsey offenbart. Mysteriöse Hinweise des Toten und ihrer vor sich dahin vegetierenden Schwester, schicken Linsey auf einen gefährlichen Trip zwischen Realität und der unheimlichen Welt, in der ihr Mann sich schon dem Bösen stellte.

Zu Beginn weiß man nicht, wohin King mit dieser Geschichte will, doch dann entpuppt sie sich mehr und mehr als genialer Psychothriller, der schließlich in eine phantastische Welt eintaucht. Spannende Kombination und ein hohes Lied der Liebe von Stephen King, der es mal wieder nicht lassen kann: Scott Landon ist ein Prototyp eines King Helden – gebildet, kreativ, mit dem Hang zur Sucht. Ein Abbild des Meisters. Toll gelesen – wie immer – von der hervorragenden Regina Lemnitz.

Random House Audio. November 2006. Ungekürztes Hörbuch. 22 Stunden, 10 Minuten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s