Die beste meiner Welten. Elan Mastai.


Ist es die beste Zeitreisestory, die es je gab? Das fragt man sich beim Hören von Die beste meiner Welten immer wieder. Bis, ja bis, man unwillkürlich schreien möchte: „Nein, tu das nicht!“ Denn, als Elan Mastai auf die Zielgerade seines unglaublichen Romans einbiegt, geht ihm plötzlich die Luft aus. Eine andere Erklärung fällt mir nicht ein …

Dabei ist die Geschichte von Anfang an überraschend – und rund. Tom Barren lebt in einer idealen Welt. Dort steht der Menschheit im Jahr 2016 eine hoch entwickelte Technik zur Verfügung. Genau die Technik, die man sich in den 1940er/50er Jahren für die Zukunft gewünscht hat (z.B. in den The Jetsons). Nun steht der nächste Meilenstein bevor: Toms Vater, ein überaus begabter Wissenschaftler, will die Zeitreise begründen. Das Ziel der ersten Chrononauten soll jener denkwürdige Tag in den 1960ern sein, an dem die moderne Technik- und Wissenschaftsgeschichte begonnen hat und um den sich viele Legenden gebildet haben. Durch ein verf###cktes (wer das Buch kennt, wird verstehen) Missgeschick, reist nicht die begabte Penelope Wäschler in die Vergangenheit, sondern der mittelmäßige Tom. Er verändert die Vergangenheit und kehrt in einer anderen Zeitlinie ins Jahr 2016 zurück. Es ist unsere Welt, verglichen mit Toms Zeitheimat ein unterentwickelter Ort. Tom kehrt in sein Ich in dieser Zeitlinie mit dem Namen John Barren zurück. Und nun beginnt ein von Elan Mastai genial entworfenes Spiel mit der Zeit und den Implikationen der verschiedenen Zeitlinien. Das ist hoch spannend, unterhaltsam und – zumindest für mich – immer plausibel. Bis sich die Auflösung der Geschichte nähert und Mastais zweites Zeitreisemodell den Hörer/Leser vor viele, viele Fragen stellt, die von der eigentlichen Geschichte ablenken. Schade, diesen Kniff hätte es nicht gebraucht! Und so wird aus der besten Zeitreisestory leider nur eine sehr gute.

Die beste meiner Welten ist ansonsten großer Hörgenuss. Perfekt gelesen von Sascha Rotermund.

April 2018. Audible. 12 Std. 22 Min.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s