Ich und die Menschen. Matt Haig.


Matt Haigs Stärke sind Ausgangsszenarien, mit denen er seine Hörer/Leser fasziniert. Dieses Sprungbrett nutzt er für die Entwicklung des Plots und der Hauptfigur. Wie in „Wie man an die Zeit anhält“, stellt Haig in „Ich und die Menschen“ einen Außenseiter in den Mittelpunkt. Und schickt ihn auf seine ganz eigene Heldenreise!

Der Ich-Erzähler ist ein Außerirdischer. Ein Namenloser, der als Gesandter und Mitglied einer intelligenten Superrasse im Körper eines getöteten Mathematikprofessors die Erde besucht. Seine Mission: Alle vernichten, die von den letzten Forschungsergebnissen des Mathematikers wissen. Schließlich befähigt dies die Menschheit eine höhere Entwicklungsstufe zu erreichen. Und so macht sich der Außerirdische im privaten und beruflichen Umfeld des Professors auf die Suche nach möglichen Mitwissern. Von Sandwich bis Zungenkuss entdeckt er dabei die profanen Vorzüge des menschlichen Lebens, das er bald zu schätzen beginnt …

„Ein großer Spaß, großartig interpretiert von Christoph Maria Herbst“, schreibt die Hörzu laut Audible dazu. Das zweite kann man durchgehen lassen, das erste nicht. „Ich und die Menschen“ hat witzige Momente und glänzt mit überraschenden Beobachtungen über unser aller Alltag. Doch, wie in „Wie man die Zeit anhält“ gleitet Haig mit der Zeit ab und lässt seinen Außerirdischen als emotionales Wrack durch die Handlung taumeln. Der Schritt vom rationalen Außerirdischen zum schwer verliebten, nah am Wasser gebauten Softie ist groß – und die erzählerischen Schuhe Matt Haigs dazu leider etwas zu klein. So bleibt die Authentizität des Hauptcharakters auf der Strecke. Aus einem spannenden Szenario entwickelt sich überraschend eine Geschichte in der auf einige Pointen jede Menge Kitsch folgt.

Der Hörverlag. März 2014. 8 Stunden und 29 Minuten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s